• junge_web2
  • LVV_2
  • web9
  • Bestattungswald_1
  • VHS HOYWOY
  • 20140821_194837
  • Blütenlauf_Spende
  • Rotes Wahlkampfauto 2014

Regionaltour „Hier leben, hier bleiben. Regionen der Zukunft“ im Landkreis Bautzen!

Erstellt am: 25 September, 2016 | Kommentieren

collage_regionaltour
Mehr hier

Nächster Politfrühschoppen zur Präsidentenwahl in den USA am 25. September!

Erstellt am: 23 September, 2016 | Kommentieren

politfruehschoppen

Die anstehende Wahl zum 58. US-Präsidenten polarisiert nicht nur die Vereinigten Staaten, sondern ist auch für die Welt von Bedeutung.

Der Journalist Victor Grossmann beschäftigt sich schon viele Jahre eingehend mit dem politischen System seines Geburtslandes. Am 25. September ist er beim traditionsreichen Kamenzer Politfrühschoppen der Linken zu Gast.

Die Veranstaltung startet 10 Uhr in den Vereinsräumen des Stadttheaters Kamenz. Dort wird er seine Analyse der politischen Entwicklung und der Kandidaten vorstellen.

Der Eintritt für den Politfrühschoppen ist wie immer frei. Mehr hier

Lockere Gesprächsrunde mit der Landtagsabgeordneten Marion Junge am 23. September im Bürgerbüro Kamenz!

Erstellt am: 22 September, 2016 | Kommentieren

Quatscht mit! Mehr hier

Politische Bildung in Sachsen – CDU-Vertreter ergreifen schon nach dem Grußwort die Flucht / Tillich-Versprechen im Etat umsetzen!

Erstellt am: 21 September, 2016 | Kommentieren

10-1_9950

Zum Landesforum Weiterbildung 2016, das gestern in Chemnitz stattfand, zieht Marion Junge, Sprecherin für Weiterbildung der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, ein Fazit:

Der Landesbeirat für Erwachsenenbildung beim Sächsischen Staatsministerium für Kultus hatte in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung zur öffentlichen Debatte „Politische Bildung stärken!“ eingeladen.

Nach dem Grußwort des Kultusministeriums durch Staatssekretär Dr. Pfeil verließen die Vertreter der Staatsregierung und der CDU-Fraktion das Landesforum. Die kritischen und interessanten Vorträge von Prof. Anja Besand und Prof. Klaus-Peter Hufer zur politischen Bildung in Sachsen sowie die anschließende Podiumsdiskussion fanden ohne die geladenen CDU-Regierungsvertreter statt. Das ist ein Armutszeugnis für das sächsische Kultusministerium!

Sein Landesbeirat organisiert diese Veranstaltung, um den Austausch, die Diskussion zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen Politik, Verwaltung und den vielfältigen Trägern der politischen Erwachsenenbildung zu ermöglichen – für ein gemeinsames Ziel: Politische Bildung stärken! Und die Staatsregierung verweigert sich! Mehr hier

Bürgerdialog und Straßencafé der Linken am 21. September in Radeberg!

Erstellt am: 20 September, 2016 | Kommentieren

image

Die Tour „Hier leben, hier bleiben. Regionen der Zukunft“ der Linksfraktion im Landtag macht in dieser Woche Station im Landkreis Bautzen.

Die Landtagsabgeordnete Marion Junge lädt Bürgerinnen und Bürger am 21. September zwischen 13 Uhr und 16 Uhr zum Straßencafé auf dem Radeberger Marktplatz ein.

„Wir wollen mit den Menschen vor Ort ins Gespräch kommen und mit ihnen über Perspektiven im ländlichen Raum diskutieren.“, so Marion Junge.

Zu Fragen wie „Wie stellen wir uns die Gesundheitsversorgung in Zukunft vor?“ oder „Wo brauchen wir mehr Bushaltestellen?“ können sich die Betroffenen vor Ort selbst einbringen. Ihre Vorschläge und Ideen sollen in ein landesweites Entwicklungskonzept einfließen. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, daran mitzuwirken.
Mehr hier

Herzlich Willkommen zum Bürgerdialog „Hier leben, hier bleiben. Regionen der Zukunft“ im Landkreis Bautzen

Erstellt am: 19 September, 2016 | Kommentieren

img_1529

Die Tour „Hier leben, hier bleiben. Regionen der Zukunft“ der sächsischen Landtagsfraktion DIE LINKE macht in dieser Woche Station im Landkreis Bautzen:

20. September 2016: Thementag „Strukturwandel in der Lausitz“ in Hoyerswerda

18:00 bis 20:00 Uhr: Öffentliche Podiumsdiskussion  mit Dr. Jana Pinka, MdL, Ralph Büchner, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. Bautzen und Betriebsräten von Vattenfall, Braugasse 1, 02977 Hoyerswerda
21. September 2016: Thementag „Gesundheit und Landesentwicklung“

10:00 bis 12:00 Uhr: Besuch Klinikum Arnsdorf mit Marion Junge, MdL und Ralph Büchner, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. Bautzen

13:00 bis 16:00 Uhr: Buntes Markttreiben für Groß und Klein – Straßencafé mit Hüpfburg und Zuckerwatte auf dem Marktplatz in Radeberg

18:00 bis 20:00 Uhr: Öffentliche Gesamtmitgliederversammlung zum Thema „Landesentwicklung – Schwerpunkt ländlicher Raum“ mit Regina Schulz, Ortsvorsitzende DIE LINKE. Kamenz / Radeberg und Ralph Büchner, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. Bautzen im Seniorentreff Radeberg, Freiligrathstraße Mehr hier

Der Stadtrat Kamenz entscheidet am 21. September zum Bestattungswald in der Oberlausitz!

Erstellt am: 19 September, 2016 | Kommentieren

Der Einwohnerantrag „Für einen Bestattungswald im Stadtwald Kamenz“ wurde am 13. Januar 2015 von der Bürgerinitiative an den Oberbürgermeister Roland Dantz (Bildmitte) übergeben.

Der Einwohnerantrag „Für einen Bestattungswald im Stadtwald Kamenz“ wurde am 13. Januar 2015 von der Bürgerinitiative an den Oberbürger-meister Roland Dantz übergeben.

Nach langer Prüfung und Diskussion entscheidet der Stadtrat Kamenz am 21.09.2016 über das Konzept für Naturbestattungen im Raum Kamenz.

Die Bestätigung erfolgt unter dem Vorbehalt, dass der Gemeinderat der Gemeinde Haselbachtal einen Grundsatzbeschluss zur Übernahme der Trägerschaft des Bestattungswaldes fasst. Das Ausschreibungsverfahren zur Bestellung des Verwalters soll im Zeitraum Oktober bis Dezember 2016 erfolgen.

Wir freuen uns, dass die Stadt Kamenz und die Gemeinde Haselbachtal eine gemeinsame Lösung für das Einrichten und Betreiben eines Bestattungswaldes gefunden haben. Nach eingehender Überprüfung aller vorhandenen Stadtwaldflächen wurde die Fläche auf der Gemarkung Reichenau MS (Gemeinde Haselbachtal) als geeignet identifiziert.

Pro Hektar Bestattungswald werden ca. 100 Bäume als Bestattungsbäume ausgewählt und ca. 75 Baumverkäufe pro Jahr abgeschlossen. Die ausgewiesenen Flächen 1 (Gräfenhainer Str. mit 11 ha) und Fläche 2 (Keulenbergweg mit 10 ha) wären bei angenommenen linearen Verlauf der Nachfrage nach ca. 28 Jahren erschöpft. Deshalb empfiehlt es sich, die Umbaumaßnahmen der Fläche 3 unterhalb des Hubrigberges durchzuführen. Mit dieser Maßnahme entsteht langfristig ein artenreicher Laub- und Mischwald.

Die Fraktion DIE LINKE unterstützt dieses Bestattungswald-Konzept und wirbt dafür, dass die anderen Fraktionen im Stadtrat diesem Anliegen vieler Einwohner/innen nach einer naturnahen Waldbestattung zustimmen. Mehr hier

Für einen gerechten Welthandel!

Erstellt am: 17 September, 2016 | Kommentieren

20160917_demo_leipzig

Heute „Stop CETA / TTIP“ – Demo in Leipzig! Über 320000 Menschen haben gegen die intransparenten und undemokratischen Freihandelsabkommen mit Kanada und USA in sieben Städten demonstriert! Ein starkes NEIN zu TTIP & CETA! Mehr hier

Gemeinsam TTIP und CETA stoppen!

Erstellt am: 12 September, 2016 | Kommentieren

TTIP stoppen!

Mehr hier

Erneut Übergriffe auf LINKE Abgeordnetenbüros in Radeberg und Torgau!

Erstellt am: 7 September, 2016 | Kommentieren

Radeberg_Zerstörung

 

Wie jetzt bekannt wurde kam es auf die Abgeordnetenbüros von Marion Junge in Radeberg und Susanna Karawanskij in Torgau mutmaßlich bereits am Wochenende zu Übergriffen.

Im Abgeordnetenbüro der Landtagsabgeordneten Marion Junge in Radeberg wurde wahrscheinlich in der Nacht von Samstag zu Sonntag die Scheibe der Tür eingeschlagen. Da das Abgeordnetenbüro als Außenstelle regulär nur am Mittwoch und Donnerstag besetzt, wurde der Schaden erst durch Mitteilung des Vermieters bekannt. Die Polizei wurde eingeschalten und sicherte im Laufe des Dienstags Spuren vor Ort, der Staatsschutz ermittelt gegen Unbekannt.

Am Abgeordnetenbüro der nordsächsischen Bundestagsabgeordneten Susanna Karawanskij versuchten Unbekannte ebenfalls am Wochenende mutmaßlich die Schilder am Büro herunterzureißen. Bei dem Versuch wurden diese stark beschädigt und müssen ersetzt werden. Auch in diesem Falle wurde Anzeige erstattet und der Staatsschutz eingeschaltet. Ob von einer politisch motivierten Straftat auszugehen ist, wird Gegenstand der Ermittlungen sein müssen, da im gleichen Zeitraum auch andere Sachbeschädigungen im Bereich der Schlossstraße begangen worden waren.

In beiden Fällen beläuft sich der geschätzte Schaden auf einen mittleren dreistelligen Bereich. Mehr hier


weiter »
  • Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA unterstützen!

    TTIP_1

  • Termine und Veranstaltungen

    • Di, 27. September 2016, 10.00 Uhr
      Fraktionssitzung im Sächsischen Landtag
    • Do, 6. Oktober 2016, 17.00 Uhr
      Beratung des Kreisvorstandes im Bürgerbüro Bautzen
    • Do, 13. Oktober 2016, 10.00 Uhr
      Öffentliche Bürgersprechstunde auf dem Marktplatz in Kamenz
    • Do, 20. Oktober 2016, 10.00 Uhr
      Arbeitskreisberatung im Sächsischen Landtag
  • Kampagne "Das muss drin sein!"


    6606_LinkePV_DasMussDrinSein_Banner_260px

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login