• Sliderbild_1a
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_5
  • Sliderbild_1a
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_1a
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_12_bleibt
  • Sliderbild_13a
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Heute Weltflüchtlingstag – Flucht ist kein Verbrechen!

Erstellt am: 20 Juni, 2018 | Kommentieren

Heute, am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. Seit 2001 ist dieser Tag allen Flüchtlingen, Asylwerbenden, Binnenvertriebenen, Staatenlosen und Rückkehrenden gewidmet.

Mittlerweile sind 78 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Die meisten Flüchtlinge sind Binnenflüchtlinge, die vor Bürgerkrieg, Not oder politischer Verfolgung fliehen. Sie suchen nach einer Perspektive für‘s Überleben, Sicherheit und Frieden.

Ich finde die derzeitige Politik der Abschiebung, Abschottung und USA-Familientrennung beschämend und unmenschlich.

Damit kein Mensch fliehen muss, müssen sich die Lebensbedingungen der vielen Menschen weltweit verändern! Die reichen Ländern dürfen nicht weiter die armen Länder ausbeuten und zuschauen, wie die Menschen vor die Hunde gehen!

Wir müssen endlich begreifen, dass wir nur eine Erde haben, auf der alle Menschen in Frieden, Freiheit und Sicherheit leben wollen. Solange wir die Fluchtursachen nicht gemeinsam beseitigen, solange wird es weitere Millionen von Flüchtlingen geben! Mit dem Reichtum dieser Welt könnten wir allen Menschen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen! Mehr hier

Friedensgespräche in Kamenz – Online-Vortrag von Eugen Drewermann mit Diskussion am 2. Juli, 18 Uhr, Bürgerbüro Kamenz, Grüne Str. 1!

Erstellt am: 19 Juni, 2018 | Kommentieren

Für Friedensinteressierte führt das Bürgerbüro der Linken in Kamenz eine Rede von Eugen Drewermann auf, die der Friedensaktivist im Februar dieses Jahres in Hamburg gehalten hat.

Der christliche Theologe und Psychoanalytiker ist ein brillianter Redener und ein überzeugender Verfechter von Friedenspolitik.

Im Anschluss wollen wir Inhalte der Rede diskutieren und überlegen, wie wir eine breite Friedensinitiative in der Region auf die Beine bringen wollen.

Seit Wochen und Monaten nimmt die Kriegsgefahr durch die Auseinandersetzungen der USA, NATO und Russland zu. Die Bundesregierung unterstützt diesen gefährlichen Kurs durch Milliarden mehr an Ausgaben für Aufrüstung und Militär. Der Bundeswehretat ist 2017 gewachsen, um 3,5 Prozent auf 44,3 Milliarden Dollar (vorher: 36,7 Mrd. Euro). Eine gigantische Aufrüstungsspirale soll bis 2024 in Gang gesetzt werden!

Wir Linke sagen laut und deutlich: NEIN zu Aufrüstung und Kriegseinsätze! Deutschland muss eine Friedensmacht in Europa bleiben! Nur durch eine starke Friedensbewegung und den politischen Druck der Straße kann diese gefährliche Aufrüstungspolitik verhindert werden! Noch ist Zeit zum Handeln! Mehr hier

Kinder mit Rechenschwäche frühzeitig unterstützen – Anhörung: Gleichbehandlung von Dyskalkulie und Legasthenie!

Erstellt am: 18 Juni, 2018 | Kommentieren

Zur öffentlichen Sachverständigen-Anhörung des Schulausschusses am 15. Juni 2018 zum schulrechtlichen Umgang mit einer Rechenschwäche erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Cornelia Falken:

Rund 24.000 Schülerinnen und Schüler sind in Sachsen von Rechenschwäche, auch Dyskalkulie genannt, betroffen. Anders als im Fall einer Lese-Rechtschreibschwäche gibt es keine rechtsverbindliche Regelung und keinen Nachteilsausgleich für von einer Rechenschwäche Betroffene.

In einer Petition an den Landtag haben deshalb die Kreiselternräte Chemnitz, Leipzig und Meißen Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit für die betreffenden Kinder durch eine entsprechende schulrechtliche Regelung gefordert. Bislang haben Eltern, die es sich finanziell leisten können, einen privaten Lösungsweg gesucht, während die anderen die soziale Benachteiligung einfach hinnehmen mussten.

Auf Antrag der Fraktion DIE LINKE fand am Freitag im Schulausschuss eine Anhörung zu dem Thema statt. (Parlaments-Drucksache 6/12888). DIE LINKE sieht sich durch die Sachverständigen in ihrer Forderung bestätigt, die Ungleichbehandlung der Teilleistungsschwächen Legasthenie und Dyskalkulie zu beenden und auch die Dyskalkulie in einer Verwaltungsvorschrift schulrechtlich anzuerkennen und für einen rechtsverbindlichen Nachteilsausgleich zu sorgen. Ein Sachverständiger schlug vor, den Nachteilsausgleich in einer Bildungsvereinbarung, die Fördermaßnahmen enthält, mit den Eltern festzulegen. Mehr hier

Interkultureller Frauentreff am 4. Juli im Bürgerbüro Kamenz!

Erstellt am: 15 Juni, 2018 | Kommentieren


Mehr hier

Kommunalwahlen 2019: Gemeinsam für eine soziale, transparente und bürgerbeteiligte Kommunalpolitik engagieren!

Erstellt am: 13 Juni, 2018 | Kommentieren


Mehr hier

Die Prelle muss erhalten bleiben!

Erstellt am: 12 Juni, 2018 | Kommentieren

Als Wahlkreisabgeordnete der Fraktion DIE LINKE und Mitglied im Förderverein „Schauanlage und Museum der Granitindustrie e.V.“ mache ich mir Gedanken um den Erhalt der Prelle und fordere die Landes- und Kommunalpolitik auf, endlich zu handeln.

Das funktionstüchtige Granitmuseum in Häslich (Landkreis Bautzen) braucht dringend neue Mitstreiter/innen und eine Regelfinanzierung für den Erhalt dieser historischen Betriebsstätte des Granitabbaus in der Oberlausitz! Industriekultur muss als wichtiger Zeitzeuge für unsere Kinder und Enkel erhalten bleiben!

Ich würde sich freuen, wenn mehr Menschen bereit wären sich im Verein für den Erhalt der Anlage einzusetzen. Und die Landes- und Kreispolitik sollte Verantwortung übernehmen, um diese Schauanlage für  Bildung, Kultur und Tourismus im ländlichen Raum langfristig zu erhalten. Dieses einmalige museale Schmuckstück ist ein wichtiger Bildungsort und muss gesichert werden!
Mehr hier

Für Frieden und Abrüstung auf der Welt engagieren!

Erstellt am: 11 Juni, 2018 | Kommentieren


Mehr hier

Sozialsprechstunde in Radeberg

Erstellt am: 10 Juni, 2018 | Kommentieren

Am Donnerstag, den 14.6. findet im Bürgerbüro der Linken auf der Hauptstraße 11 in Radeberg eine Sozialsprechstunde statt.

Der Sozialanwalt Gregor Janik und Kreisrat Jens Dietzmann beraten dort zwischen 14 und 16 Uhr in sozialen Fragen.

Anmeldungen können zu den Geschäftszeiten unter der 03528/4851033 oder unter buergerbuero-radeberg@t-online.de erfolgen. Die Beratung ist kostenfrei. Mehr hier

Beteiligt Euch an der Friedenskundgebung und Kampagne „Abrüsten statt Aufrüsten“!

Erstellt am: 8 Juni, 2018 | Kommentieren

Die nächste Friedenskundgebung findet am 11. Juni 2018, von 18 bis 19 Uhr, auf dem Schulplatz in Kamenz statt. Gemeinsam mit der Friedensbewegung fordern wir „Abrüsten statt Aufrüsten“. Mehr hier

Meine Antwort auf die Massen-Mailaktion der Lehrerinnen und Lehrer in Sachsen!

Erstellt am: 4 Juni, 2018 | Kommentieren

Die Unzufriedenheit der Lehrerinnen und Lehrer über 42 Jahre (Ü42) in Sachsen verstehe ich. Die Massen-Mailaktion finde ich aber völlig daneben!

Wie sollen wir Abgeordnete mit den über 200 E-Mails umgehen? Wird wirklich erwartet, dass alle 126 Abgeordnete die E-Mails einzeln beantworten?

Die Verursacher der Bildungsmisere und des Handlungsprogramms für die Lehrkräfte ist die CDU /SPD Koalition und nicht DIE LINKE.

Also, bitte liebe Kolleginnen und Kollegen, beschwert Euch vereint bei der Landesregierung und schwarz-roten Koalition in Sachsen.

Unsere Positionen und Antworten findet Ihr auf der Webseite der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, Mehr hier


weiter »
  • Mitmachen und Politik verändern!

  • Termine und Veranstaltungen

    • Mi, 20. Juni 2018, 17.00 Uhr
      Stadtrats-Sitzung im Ratssaal Kamenz
    • Do, 21. Juni 2018, 10.00 Uhr
      Landesjugendhilfe-Ausschuss in Chemnitz
    • Fr, 22. Juni 2018, 18.00 Uhr
      Jugend-Quatschrunde im Bürgerbüro Kamenz, Grüne Str. 1
    • Mi, 27. Juni 2018, 10.00 Uhr
      Plenarsitzung im Sächsischen Landtag
    • Do, 28. Juni 2018, 10.00 Uhr
      Plenarsitzung im Sächsischen Landtag
    • Mo, 2. Juli 2018, 18.00 Uhr
      Friedensgespräch im Bürgerbüro Kamenz; Grüne Str. 1
    • Mi, 4. Juli 2018, 15.00 Uhr
      Interkultureller Frauentreff im Bürgerbüro Kamenz, Grüne Str. 1
    • Do, 5. Juli 2018, 09.00 Uhr
      Öffentliche Bürgersprechstunde auf dem Marktplatz Kamenz
  • Für längeres gemeinsames Lernen in Sachsen!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login