• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Strafanzeige wegen Nazi-Schmiererei am Bürgerbüro DIE LINKE. Kamenz gestellt!

Erstellt am: 16 Juli, 2011 | Kommentieren


Das Bürgerbüro DIE LINKE in Kamenz wurde mittlerweile zum dritten Mal beschädigt. Mit roter Farbe haben Rechtsextreme Parolen an die Hauswand geschmiert. Mit diesen Parolen wird derzeit zu einer NPD-Veranstaltung aufgerufen.

Diese Art und Weise der politischen Auseinandersetzung finde ich feige und undemokratisch. Häuserwände können sich nicht wehren! Das Beschmieren von Hauswänden ist kein Kavalliersdelikt, sondern eine Straftat!

Wir brauchen eine Kultur des Hinschauens und Eingreifens, die fremdenfeindlichen und rassistischen Tendenzen offen entgegentritt. Nur gemeinsam im Bündnis mit allen demokratischen Kräften wird es uns gelingen, erfolgreich gegen rechtsradikale Kräfte vorzugehen.

Hinweis: Alle Bürger der Stadt Kamenz, die sich den Werten der Toleranz, Mitmenschlichkeit und Gastfreundschaft verpflichtet fühlen, sind herzlich zur Mitarbeit im Bürgerbündnis für Toleranz und Humanität eingeladen. Kontaktmöglichkeiten bestehen unter tolerantes-kamenz@alice.de.

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Termine und Veranstaltungen

    • Do, 11. März 2021, 17.00 Uhr
      Digitale Kreisvorstandssitzung DIE LINKE. Bautzen
    • Sa, 27. März 2021, 09.30 Uhr
      Kreiswahlversammlung DIE LINKE.Bautzen
  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login