• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Mein Jahr 2020 – Neuanfang, Abschied und Erfolge!

Erstellt am: 27 Dezember, 2020 | Kommentieren

Trotz Corona-Pandemie, Allgemeinverfügungen und Kontakt-beschränkungen war für mich das Jahr 2020 ein spannendes und erfolgreiches Jahr.

Ich wagte im Februar meinen beruflichen Neustart an der Freien Schule Schwepnitz. Es war eine große Umstellung nach 10 Jahren Landtagstätigkeit wieder in meinen alten Beruf der Lehrerin zu wechseln. Mittlerweile bin ich froh, dass ich diese Entscheidung getroffen habe. Es macht mir wieder Spaß und Freude, die Schüler/innen in Mathematik, Geografie und Gemeinschaftskunde zu unterrichten und als Klassenleiterin einer 5. Klasse tätig zu sein.

Verabschiedet habe ich mich im Juli aus dem Stadtrat in Kamenz. Nach 30 Jahren ehrenamtlicher Stadtrats-Tätigkeit habe ich diese Entscheidung getroffen, damit ich meinen beruflichen Neustart auch schaffe. Die häufigen Anfeindungen des Oberbürgermeisters gegenüber meiner Person haben meine Entscheidung erleichtert. Heute bin ich froh, dass ich den kommunalpolitischen Staffelstab an Jüngere in der Linksfraktion gegeben habe. Sehr gefreut habe ich mich, dass ich mich zur Verabschiedung in das Goldene Buch der Stadt Kamenz eintragen durfte sowie beim Neujahrsempfang die Ehrenmedaille der Stadt Kamenz erhielt.

Glücklich bin ich, dass wir als Kreisverband DIE LINKE. Bautzen im Januar ein neues Büro auf der Bautzner Straße 8 in Kamenz eröffnen konnten. Sebastian Schindler ist Kreisgeschäftsführer, Büroleiter und Mitarbeiter der Landtagsabgeordneten Antonia Mertsching. Die Fortsetzung der politischen Arbeit in der Stadt Kamenz, im Wahlkreis sowie im Landkreis und im Land Sachsen war und ist mir wichtig.

Eine neue ehrenamtliche Aufgabe habe ich im Februar übernommen. Ich wurde als Vorsitzende des Fördervereins e.V. „Schauanlage und Museum der Granitindustrie“ in Häslich gewählt. Seit 11 Jahren bin ich Vereinsmitglied auf der Prelle, weil die 150jährige Geschichte der Steinarbeiter- und Granitindustrie in unserer Region nicht verloren gehen darf. Der Prelle-Steinbruch mit dem Museum und der Schauanlage sind historische Zeitzeugen, die wir als Industriedenkmal bewahren und als Bildungsort für nachfolgende Generationen entwickeln sollten. Die einzigartige Naturlandschaft entlang des Naturlehrpfades um den Prelle-Steinbruch mit Uhu – Beobachtung, Dokumentation und Ausstellung runden das Museumsangebot ab. Für das Jahr 2021 ist ein Kinderspielplatz mit der Spiellokomotive Freddy geplant.

Nach 7 Jahren politischen Auseinandersetzungen in und mit der Bürgerinitiative „Für einen Bestattungswald Kamenz“ wurde nun Ende Oktober der Friedwald Kamenz im Ortsteil Brauna eröffnet. Der jahrelange Kampf, als Landtagsabgeordnete und Stadträtin, für Bestattungswälder in Sachsen und in Kamenz hat sich endlich gelohnt.

Ich wünsche den Gastronomen, dem Einzelhandel, den Künstlern, den Freiberuflern, uns allen, dass wir die Corona-Zeit überstehen und bald wieder arbeiten können. Ich hoffe, dass das Cafe‘ Marie in Pulsnitz im neuen Jahr bald wieder öffnen darf und wir uns bald Wiedersehen. Kommt gut ins Neue Jahr und alles Gute für 2021!

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Termine und Veranstaltungen

    • Do, 11. März 2021, 17.00 Uhr
      Digitale Kreisvorstandssitzung DIE LINKE. Bautzen
    • Sa, 27. März 2021, 09.30 Uhr
      Kreiswahlversammlung DIE LINKE.Bautzen
  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login