• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Schülerproteste gegen Lehrermangel auch am Großröhrsdorfer Gymnasium!

Erstellt am: 29 März, 2012 | Kommentieren

Am gestrigen Tag haben sich die Schüler, Lehrer und Eltern des Großröhrsdorfer Gymnasiums mit verschiedenen Aktionen an dem sachsenweiten Aktionstag „Bildet die Rettung – Rettet die Bildung! beteiligt.

Schule wegen Lehrermangel geschlossen – dies darf keine Realität werden! Die Schülerinnen und Schüler forderten auf ihren selbstangefertigten Plakaten u.a. „Gebt uns mehr Lehrer“, da jetzt schon eine Vielzahl an Unterricht ausfällt. Die Lehrerinnen und Lehrer fahren mittlerweile an mehrere Schulen, um den Unterrichtsausfall „erträglicher“ zu gestalten.

Sachsen hat den größten Lehrermangel (laut Berthelsmann-Studie). Über 1600 Lehrer/innen werden pro Jahr zusätzlich benötigt. Bis 2020 gehen mehr als 8000 Lehrer/innen in Rente.

Das von der Landesregierung beschlossene Bildungspaket im Dezember 2011 ist wirkungslos. Sachsen braucht bis 2015 mindestens 4000 neue Lehrer/innnen, im Bildungpaket sind aber nur 2200 Neueinstellungen vorgesehen.

Die Landesregierung mit der neuen Kultusministerin müssen jetzt schnell handeln und einen langfristig wirksamen Plan zur Behebung des Lehrermangels ausarbeiten. Sachsen braucht eine bedarfsgerechte Neueinstellung von Lehrer/innen. Mehr Geld für Bildung und Ausbildung ist dringend erforderlich!

Deshalb:

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login