• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Meine Gedanken zur Tätigkeit unseres Oberbürgermeisters Roland Dantz

Erstellt am: 20 September, 2011 | Kommentieren


von Horst Lukaschik

Roland Dantz zeichnet sich durch Kompetenz aus. Sein Interesse ist stets im Namen der Bürger/innen unserer Stadt wirksam zu sein. Das äußert sich in folgendem:

1.    In mehreren Stadtratssitzungen durfte ich zur Kenntnis nehmen, dass seine Entscheidungen und Entscheidungsanträge streng auf den Festlegungen der Gemeindeordnung und Gesetzlichkeit beruhen.
Im Sinne der Bürger/innen war die Verbesserung unseres Straßennetzes. Die Schaffung weiterer Arbeitsplätze beruht auf seinem Wirken und Mitwirken der Erweiterung des mittelständischen Gewerbes durch die Erweiterung der Ansiedlung von Industrieobjekten insbesondere am Ochsenberg.

2.    Wesentlich erscheint mir sein Wirken im Verwaltungsumbau der Stadtverwaltung. Letztendlich war die Abschaffung des Beigeordneten eine notwendige und richtige Entscheidung. Die 1. und der 2. Stellvertreter/in des OB erfüllen die Aufgaben bei seiner Abwesenheit ehrenamtlich.
Bedauerlich ist, dass dazu eine Unterschriftensammlung und ein Bürgerbegehren herhalten mußten.

3.    Sein großes Augenmerk liegt auf der Förderung der Vereine. Das hat sich jetzt auch beim Tag der Sachsen in Kamenz gezeigt.
Als Mitglied des Fördervereins – KZ-Außenlager Kamenz Herrental e.V. –  hat er großen Anteil daran, dass die Ideen des Vereins zur Schaffung der Gedenkstätte im Herrental realisiert wurden. Bei den Sportvereinen ist seine Handschrift auch beim Umbau des Stadions der Jugend und Erfolgen in der Entwicklung des Tomogara-Vereins zu lesen.

4.    Die Kinder der Stadt liegen ihm besonders am Herzen. Jährlich zweimal führt er den Empfang der Neugeborenen im Ratssaal durch.
Es ist ihm und seinem Wirken zu verdanken, dass der Schulstandort in Kamenz/Wiesa Bestand haben. Hier insbesondere hat er sich vor allem gegen den Willen der CDU-Fraktion, der FDP-Fraktion und der Fraktion Kamenz-direkt die Schule zu schließen durchgesetzt.

5.    Groß geschrieben ist auch seine Anerkennung der ehrenamtlichen Tätigkeit vieler Bürger. Dazu wird jährlich der Empfang der ehrenamtlichen Bürger im Rathaus durchgeführt.

6.    Der OB sucht das Gespräch mit den Bürgern unserer Stadt. Zu den wichtigsten Ereignissen führt er Bürgerversammlungen im Ratssaal durch. Man kann hinschauen wo man will, besonders am Donnerstag, dem Markttag, ist der Oberbürgermeister bei den Bürgern zu finden.

Deshalb: Gute Wege weitergehen und am 25. September 2011 Roland Dantz wählen!

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Termine und Veranstaltungen

    • Do, 11. März 2021, 17.00 Uhr
      Digitale Kreisvorstandssitzung DIE LINKE. Bautzen
    • Sa, 27. März 2021, 09.30 Uhr
      Kreiswahlversammlung DIE LINKE.Bautzen
  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login