• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Kita-Fachberatung in Sachsen personell unterbesetzt – Negativer Spitzenreiter Landkreis Bautzen!

Erstellt am: 20 Dezember, 2013 | Kommentieren


Annekatrin Klepsch, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, erklärt zur zunehmenden Unterbesetzung der Kita-Fachberatung im Freistaat, wie sie die Antwort der Staatsregierung auf ihre Kleine Anfrage bestätigt:

Mit den erfreulicherweise wieder steigenden Geburtenzahlen in Sachsen und dem Ausbau der Kindertagesbetreuung für unter Dreijährige sind allein seit 2009 die Betreuungszahlen in den sächsischen Kindertageseinrichtungen um elf Prozent gestiegen. Wurden im Jahr 2009 noch 244.853 Kinder in 2.713 Einrichtungen betreut, waren es im ablaufenden Jahr 2013 bereits 272.786 Kinder in 2.815 Einrichtungen. Die Anzahl der Fachberaterinnen und Fachberater für die Teams in den Kindertageseinrichtungen und die pädagogischen Fachkräfte ist demgegenüber jedoch mit 32,68 Vollzeitstellen landesweit konstant geblieben, wie die Antwort des Kultusministeriums auf eine Kleine Anfrage (Landtags-Drucksache 5/13147) offenbart hat.

Fachberatung ist laut §21 Abs. 3 SächsKitaG eine Pflichtaufgabe der örtlichen Träger der Jugendhilfe. Laut „Empfehlungen des Sächsischen Landesjugendamtes zur Fachberatung in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege“ sollen einer Vollzeitstelle Fachberatung maximal 20 bis 25 Kindertageseinrichtungen gegenüber stehen. Gegenwärtig beträgt das Verhältnis im Landesdurchschnitt jedoch 1:86. Negativer Spitzenreiter ist der Landkreis Bautzen, wo auf eine Fachberatungsstelle 124 Kindertageseinrichtungen kommen, doch auch in Dresden (111 Kitas), Leipzig (101 Kitas) und im Landkreis Zwickau (102 Kitas) ist die Fachberatung personell deutlich unterbesetzt.

Auf die Anzahl der betreuten Kinder umgerechnet betrug das Verhältnis zwischen einer Vollzeitstelle Fachberatung im Jahr 2009 im Landesdurchschnitt 1: 7.492, im Jahr 2013 jedoch bereits 1: 8.374. Während aktuell im Landkreis Görlitz und im Landkreis Vogtland nur 4.272 bzw. 4.752 Kinder auf eine Fachberaterin kommen, sind es in den Ballungsgebieten Dresden 13.070 bzw. Leipzig 12.261 Kinder sowie im Landkreis Bautzen 12.030 Kinder.

Selbst wenn man berücksichtigt, dass ein Teil der Kindertageseinrichtungen in freier Trägerschaft die Angebote der Fachberatung bei den Wohlfahrtsverbänden nutzt, weicht die Zahl der vorhandenen Fachberaterinnen und Fachberater deutlich von den Fachempfehlungen ab und stellt damit die Qualitätssicherung in der Kindertagesbetreuung in Frage. Die Fraktion DIE LINKE fordert die Staatsregierung deshalb auf, gemeinsam mit den kommunalen Jugendämtern auf den personellen Ausbau der Fachberatung hinzuwirken und die Finanzierung der Kindertagesbetreuung in Sachsen im nächsten Doppelhaushalt 2015/16 deutlich zu erhöhen.

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Termine und Veranstaltungen

    • Do, 11. März 2021, 17.00 Uhr
      Digitale Kreisvorstandssitzung DIE LINKE. Bautzen
    • Sa, 27. März 2021, 09.30 Uhr
      Kreiswahlversammlung DIE LINKE.Bautzen
  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login