• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Kamenz erhält einen Anerkennungspreis für das Projekt „Spielzone Marktplatz – Schaufenster ins Umland“

Erstellt am: 3 Februar, 2015 | Kommentieren

Kami_2013

Die Stadt wird für ihr Engagement im Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ geehrt. Die Stadt Kamenz erhält einen Preis. (SZ, 2.2.2015)

Vor der nächsten Kamenzer Stadtratssitzung am Mittwoch wird der Kommune feierlich der Anerkennungspreis im Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ überreicht. Dieser läuft jährlich und stand 2014 unter dem Motto „EinkaufsErlebnis InnenStadt“.

Die Lessingstadt beteiligte sich unter der Federführung der City-Managerin Anne Hasselbach erstmals daran. Im Mittelpunkt der Idee stand das Projekt „Spielzone Marktplatz – Schaufenster ins Umland“, welches sich mit der Herstellung beziehungsweise der Anschaffung eines mobilen und wandlungsfähigen Marktmoduls befasste. Dieses könnte künftig als Kiosk oder Info-Point in der Innenstadt genutzt werden.

Das Modul hat die Form eines Tangrams, dessen Einzelstücke bedarfsweise im öffentlichen Raum angeordnet werden können. Indem das Tangram zeitweise potenziellen Anbietern aus dem Kamenzer Umland zur Verfügung gestellt werden kann, trägt man die Aufmerksamkeit so für das Zentrum auch nach außen. Auf diese Weise können Händler der Anmietung eines stationären Ladenlokals eine Testphase vorschalten, was die Hemmschwelle vor der Eröffnung einer Filiale senken kann. Darüber hinaus sollen mit dem Tangram punktuelle Akzente gesetzt werden, wenn städtische Aktionen beworben werden sollen.

Acht Preisträger insgesamt

Die Jury würdigte insbesondere die kreative Umsetzung der Grundidee. Der Preis ist mit 6000 Euro dotiert. Kamenz freut sich darüber, einen von acht Preisen zu erhalten. Ganze 22 Städte beteiligen sich 2014 am Wettbewerb. Den ersten Platz sicherte sich diesmal Annaberg-Buchholz mit „Gläserne Markise und Traumhimmel – Saisonale und stationäre Überdachung der Buchholzer Straße. Dafür gab es 30 000 Euro. (szo)

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Termine und Veranstaltungen

    • Do, 11. März 2021, 17.00 Uhr
      Digitale Kreisvorstandssitzung DIE LINKE. Bautzen
    • Sa, 27. März 2021, 09.30 Uhr
      Kreiswahlversammlung DIE LINKE.Bautzen
  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login