• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Gemeinsames Gedenken an die Opfer des Faschismus!

Erstellt am: 26 Januar, 2014 | Kommentieren

06_2101Im Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft findet am Montag, dem 27. Januar 2014, 15:00 Uhr an der Gedenkstätte KZ-Außenlager Kamenz-Herrental eine Veranstaltung statt.

Der Oberbürgermeister der Stadt Kamenz Roland Dantz lädt dazu alle Einwohner/innen herzlich ein.

„Anliegen der Gedenkveranstaltung ist, daran zu erinnern, dass immer wieder darüber nachgedacht werden muss, wo die Ursachen liegen für Armut, Völkerhass, ideologische Verblendung und Fanatismus. Geschichtsvergessenheit darf in unserer Gesellschaft keinen Platz haben und finden.

Gedenken wir gemeinsam der furchtbaren Geschehnisse, um unsere Haltung gegen Menschenhass und für Toleranz sichtbar zu machen und um dadurch unser Mitgefühl für die Opfer des Nationalsozialismus zu zeigen.“, so Roland Dantz.

Der Förderverein Gedenkstätte Herrental und die Fraktion DIE LINKE unterstützen das Gedenken an die Opfer des Faschismus und bitten um Teilnahme an dieser Gedenkveranstaltung.

Am 26. Januar 1945 traf hier, im Herrental eingerichteten Außenlager des KZ Groß Rosen, ein großer Transport von 750 Häftlingen ein. Insgesamt waren ca. 1000 Häftlinge in diesem Außenlager untergebracht. Jeder Fünfte von ihnen starb an diesem Ort. Wir haben allen Grund, diesen Menschen ein ehrendes Gedenken zu bewahren.

„Wir müssen uns mit dieser leidvollen Geschichte immer wieder auseinander setzen und daraus lernen! Für Frieden, Humanität und Toleranz sich zu engagieren, ist für mich ein Selbstverständlichkeit und wichtige Lehre aus der deutschen Geschichte.“, so Marion Junge, Landtagsabgeordnete und Stadträtin in der Lessingstadt Kamenz.

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login