• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Wenn ich Königin von Sachsen wär‘, …

Erstellt am: 3 Oktober, 2012 | Kommentieren

dann würde ich eine bürgerfreundliche Politik gestalten.

1.  Die Schulen erhalten bedarfsrecht gut bezahlte Lehrerinnen und Lehrer sowie dürfen entsprechend eines ausreichenden Budgets ihre Schule selbst verwalten. Kleine Klassen, längeres gemeinsames Lernen sowie projektorientierter Unterricht sind wichtige Veränderungen im Schulsystem. Lernmittelfreiheit und kurze Schulwege für kurze Beine werden Realität. Eltern und Schüler erhalten bedarfsgerechte Hilfe und Unterstützung.

2.  Für alle Werktätigen wird ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt. Lohndumping und Leiharbeit werden abgeschafft.

3.  Die Altersrente mit 65 wird wieder eingeführt. Jeder Rentner/in erhält eine gesetzliche Mindestrente, die entsprechend der Arbeitsjahre gestaffelt ist.

4.  Reichtümer und Privilegien werden auf ein vernünftiges Maß beschränkt. Das bedingungslose Grundeinkommen wird schrittweise Realität. …

Ich denke, wenn ich diese 4 Ziele umgesetzt habe, habe ich viel erreicht und kann dann weitere Träume in Angriff nehmen.

    Kommentare

    Schreibe eine Antwort





    • Pflegenotstand stoppen!

    • Termine und Veranstaltungen

      • Sa, 24. April 2021, 10.00 Uhr
        LandesvertreterInnenversammlung DIE LINKE. Sachsen
    • Stoppt Defender 2020!

    • Kategorien

    • Archive

    • Links

    • Schlagwörter

    • RSS-Feed

    • Login