• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Proteste gegen die Kürzungen in der Kinder- und Jugendarbeit am 10. März 2010 von 11 bis 17 Uhr vor dem Sächsischen Landtag

Erstellt am: 9 März, 2010 | Kommentieren

Ich unterstütze die Proteste des Kinder- und Jugendring Sachsen e.V. gegen die Kürzungen in der Jugendarbeit und wende mich entschieden gegen die Auffassung, junge Menschen wären legitime Einsparpotenziale. Die Kinder und Jugendlichen von heute sind diejenigen, die in den nächsten Jahren in Politik und Gesellschaft, Wissenschaft, Handwerk und Bildungseinrichtungen Verantwortung übernehmen und die Geschicke unseres Landes lenken. Geben wir ihnen heute durch eine gelingende Jugendarbeit die dafür notwendigen Werte und Kompetenzen mit auf den Weg!

Ich fordere die Staatsregierung und alle weiteren politischen Verantwortungsträger auf, die Kürzungen zurückzunehmen. Unterstützt den Aufruf und das Anliegen des Kinder- und Jugendring Sachsen e.V.! Unsere Kinder und Jugendlichen brauchen ihre Jugendtreffs und Jugendprojekte, um sich weiter zu verwirklichen. Sie brauchen verlässliche Partner in der Jugendarbeit, gerade in Krisenzeiten. Deshalb sind die drastischen Kürzungen in der Jugendarbeit von 5,5 Mio Euro nicht hinnehmbar.

Auf der morgigen Landtagssitzung haben wir gemeinsam mit der SPD unsere Forderung „Keine Haushaltskonsolidierung auf Kosten von Kindern und Jugendlichen oder in anderen sozialen Bereichen“  als Antrag auf die Tagesordnung für die 9. Sitzung des Sächsischen Landtages gebracht. Ca. gegen 15 Uhr werden die Abgeordneten über unseren gemeinsamen Antrag öffentlich abstimmen. Ich lade alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zur morgigen Landtagssitzung ein. Beteiligen Sie sich aktiv an der Protestkundgebung vor dem Landtag und informieren Sie sich über die Positionen der gewählten Vertreter. 

Ich werde meine Stimme für den Erhalt der Kinder- und Jugendarbeit entsprechend der zugesagten Haushaltsmittel im aktuellen Doppelhaushalt geben! Unsere Kinder sind die Zukunft des Landes und gerade sie brauchen unsere Hilfe und Unterstützung! Deshalb keine Kürzungen der Jugendpauschale, der Mittel für das Freiwillige Soziale Jahr, der Unterstützung des bürgerschaftlichen  Engagements und der Förderung der Suchtprävention! Wir brauchen eine leistungsfähige, nachhaltige und präventiv wirkende Kinder- und Jugendarbeit. Dafür möchte ich meine Hilfe und Unterstützung geben.

Marion Junge / Kommunalpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login