• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Politfrühschoppen am 24. März in Kamenz: Versinkt der arabische Frühling im kalten Winter?

Erstellt am: 21 März, 2013 | Kommentieren


Prof. Dr. Heinz Odermann wird höchstwahrscheinlich die Fragen zum Kamenzer politischen Frühschoppen am Sonntag, dem 24. März, beantworten können: Zeichnen sich zwischen Casablanca und Kabul, zwischen Baku und Bamako endlich politische Veränderungen zum Guten hin ab oder versinken die vom Islam geprägten Gesellschaften weiter im Chaos des Kampfes rivalisierender politischer und religiöser Gruppierungen?

Weichen den Nachrichten von Selbstmordattentaten und Übergriffen unterschiedlichster Terrororganisationen mit Hunderten Toten bald Mitteilungen vom friedlichen Zusammenleben von Schiiten und Sunniten, koptischen Christen und Salafisten, Israelis und Palästinensern, Kurden und Türken? Oder versinkt der arabische Frühling gar in einem kalten arabischen Winter?

Ein Teil der Fragen stellt sich praktisch seit Jahrzehnten, sie rücken aber aktuell durch die angeblichen Revolutionen und den damit verbundenen Hoffnungen auf offeneres und freieres Leben in einigen nordafrikanischen Staaten sowie durch die erbitterten Auseinandersetzungen in Syrien und in Mali verstärkt in das Blickfeld.

Odermann, Professor für Neueste und Neue Geschichte und zeitweise Dozent an der kurdischen Universität in Sulaymaniyah/Kurdistan, war das erste Mal am 23. April 2006 in Kamenz. Damals ging es insbesondere um die politischen Veränderungen im Irak, eingeschlossen die kurdischen Gebiete im Norden des Landes.

Diesmal ist die Problematik aufgrund der widersprüchlichen Ereignisse und Entwicklungen weiter gefasst.

Die Veranstaltung im Kamenzer Stadttheater, Pulsnitzer Straße, beginnt 9:30 Uhr. Der Ortsverband DIE LINKE. Kamenz freut sich über viele interessierte Bürger/innen und lädt herzlich zur Diskussion ein.

R. Kärbsch

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login