• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

DIE LINKE spendet 300 Euro für den Verein „Tschernobyl- kinder e.V.“ in Radeberg!

Erstellt am: 26 Oktober, 2017 | Kommentieren

Die Landtagsabgeordnete Marion Junge überreichte im Namen der Fraktion DIE LINKE. Sachsen der Vereinsvorsitzenden Ilona Graf einen Spendenscheck in Höhe von 300 Euro.

Seit 1998 gibt es die Kindererholung in Radeberg für die Kinder aus verstrahlten Gebieten Weißrusslands.

Die diesjährigen 26 Kinder im Alter von 10 bis 16 Jahre wohnten in Gastfamilien und wurden vom Verein betreut. 12 Jugendliche, die besonders an der deutschen Sprache interessiert sind, besuchten eine Woche lang den Unterricht am Humboldt-Gymnasium Radeberg.

Die Kosten für die dreiwöchige Kindererholung betragen ca. 350 Euro pro Person und werden ausschließlich durch Spenden finanziert. „Meine Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag unterstützt gern solche ehrenamtliche Projekte aus dem Spendentopf von LINKS. Wir bedanken uns für das Engagement der Vereinsmitglieder „Tschernobylkinder e.V.“  und wünschen weiterhin viel Unterstützung für das Projekt „Erholung für Kinder aus Weißrussland“, so Marion Junge, Spendenbeauftragte der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag.

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login