• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

DIE LINKE vergibt Initiativpreis „Kommune 2020“

Erstellt am: 13 Juli, 2013 | Kommentieren

DIE LINKE vergibt 2013 erstmals einen kommunalen Initiativpreis „Kommune 2020“ für Projekte, die die Entwicklung eines demokratischen, ökologischen und sozial gerechten Gemeinwesens voranbringen.

Mit diesem Preis soll einerseits das konkrete Engagement linker Amts- und Mandatsträgerinnen stärker in die Öffentlichkeit gebracht werden. Die Auszeichnung soll dazu ermutigen, die eigenen Fähigkeiten und Kräfte für eine direkte Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, eine soziale und ökologische Nachhaltigkeit sowie ein Mehr an sozialer Gerechtigkeit in der Kommune einzusetzen.

Andererseits will der Preis jene Amtsträgerinnen und Amtsträger sowie kommunale MandatsträgerInnen der LINKEN würdigen, welche bereits jetzt in besonderer Weise die Umsetzung linker Kommunalpolitik befördern. Diese Politikerinnen und Politiker leisten Tag für Tag Hervorragendes für ein solidarisches Gemeinwesen. Die Anerkennung dafür bleibt aber noch zu oft auf der Strecke.

Der Initiativpreis „Kommune 2020“ leistet einen Beitrag, diese Lücke zu schließen. Er versteht sich zugleich als Anregung, linke Projekte in Städten und Gemeinden, Landkreisen und Regionen anzustoßen. Und er hilft dabei, Kommunalpolitik wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Bis zum 31. Juli 2013 können Bewerbungen und Vorschläge schriftlich an DIE LINKE, Maritta Böttcher, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin oder per Fax: 030 24009 645 oder per E-Mail an bag.kommunalpolitik@die-linke.de eingereicht werden. Alle Projekte werden im Internet veröffentlicht, wo bis zum 30. September 2013 auch über die Sieger abgestimmt wird.

Die besten 10 Projekte werden einer Jury übergeben, die das beste Projekt auswählt. Der kommunale Initiativpreis ist mit 500 Euro dotiert und wird jedes Jahr vergeben.

Aus allen Vorschlägen wird eine online-Dokumentation erstellt. Die besten 10 Projekten erhalten eine Urkunde und werden auf der nächsten Bürgermeisterkonferenz ausgestellt.

Die Preisverleihung 2013
Der kommunale Initiativpreis „Kommune 2020“ wird im Rahmen der linken Bürgermeisterkonferenz am 2. November 2013 verliehen.
Bewerbungen

Der Preis wird in einer Kategorie vergeben. Es soll ein aktuelles Projekt oder eine Initiative ausgezeichnet werden, die im Sinne folgender Inhalte und Kriterien wirken:
– Engagement / Arbeit für eine direkte Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am gesellschaftlichen Leben in der Kommune,
– Projekte, die eine solidarische und gerechtere Gesellschaft befördern sowie anderen als Vorbild dienen,
– Initiativen und Projekte, die eine ökologisch nachhaltige Lebensweise in der Kommune umsetzen bzw. befördern helfen.

Teilnahmebedingungen
 Initiativen oder Projekte die im o.g. Sinne leben und arbeiten
 Selbstbewerbung oder auf Vorschlag von Parteimitgliedern der LINKEN
 Antragsformular mit allen Angaben sowie einer Kurzbeschreibung der Arbeit / des Projektes ausfüllen
 Einsenden an den Parteivorstand der Partei Die LINKE bis zum 30. Juni 2013 an: DIE LINKE, Kleine-Alexanderstr. 28, 10178 Berlin

Jury
 Prof. Dr. Jochen Franzke, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam und Vorstand des Kommunalwissenschaftlichen Instituts
 Dr. Bärbel Grygier, Bürgermeisterin Berlin-Hohenschönhausen und Berlin Kreuzberg a.D.
 Dr. Rainer Land, 2. Vorstandsvorsitzender des Thünen-Instituts für Regionalentwicklung e.V.
 Tom Strohschneider, Chefredakteur der Tageszeitung „Neues Deutschland“
 Felicitas Weck, Sprecherin der BAG Kommunalpolitik
 Katharina Weise, kommunalpolitische Referentin der RLS (Kommunalakademie)
 Dagmar Zoschke, Mitglied des Parteivorstandes DIE LINKE

Preis
Der Preis beträgt 500 €.

Vertraulichkeit
Alle Einsendungen werden vertraulich behandelt. Informationen aus den Bewerbungen werden nur mit Zustimmung der Bewerberinnen und Bewerber sowie der Einreichenden veröffentlicht.

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login