• Sliderbilder_16
  • Sliderbilder_17
  • Sliderbilder_18
  • Sliderbilder_19
  • Sliderbilder_20
  • Sliderbilder_21
  • Sliderbilder_23
  • Sliderbilder_22
  • Sliderbild_2_bleibt
  • Sliderbild_3
  • Sliderbild_4
  • Sliderbild_6
  • Sliderbild_7
  • Sliderbild_8
  • Sliderbild_9
  • Sliderbild_10_bleibt
  • Sliderbild_11
  • Sliderbild_14
  • Sliderbild_15

Gemeinsam Gesicht zeigen gegen Hass und Hetze am 21. Oktober 2018 in Dresden!

Erstellt am: 18 Oktober, 2018 | Kommentieren


Am 21. Oktober werden wir Herz statt Hetze zeigen. Wir freuen uns über alle, die an unseren Veranstaltungen teilnehmen und unser Anliegen unterstützen werden. Egal ob sie aus Dresden kommen oder nicht, egal ob sie in einer Partei Politik machen oder nicht, egal ob sie nur einmal im Jahr auf die Straße gehen oder jeden Montag.

Wichtig ist uns, gemeinsam gegen die Hetze zu agieren.

Daher wollen wir ein paar Sachen klarstellen:

Es wird am 21. Oktober 2018 mehrere Veranstaltungen und Demonstrationen geben. Sie sind so gestaltet, dass möglichst viele Menschen teilnehmen können. So gibt es eine Demo aus der Neustadt, eine Demo von vom Hauptbahnhof, Protest in Sicht und Hörweite und ein Friedensgebet in der Frauenkirche. (einen Überblick über alle Veranstaltungen und alle Infos findet ihr in der FB-Veranstaltung: Herz statt Hetze am 21.10.)

Gemeinsam wird es eine Demonstration vom Pirnaischen Platz zum Postplatz geben – mit einer anschließenden Abschlusskundgebung. Für diese haben wir uns schon vor Wochen darauf verständigt, dass Oberbürgermeister Dirk Hilbert als einziger aktiver Politiker auf unserer Bühne reden soll.

Diese Entscheidung liegt darin begründet, dass auf unserer Abschlussveranstaltung Vertreter*innen der Dresdner Zivilgesellschaft in Interviews zu Wort kommen sollen. Oberbürgermeister Hilbert wird dabei als EIN Vertreter der Stadtgesellschaft interviewt werden. Um diesen Interviews – neben kulturellen Beiträgen – den angemessenen Raum zu geben, haben wir uns zum Verzicht auf Redebeiträge von weiteren Politiker*innen entschieden. Wir wollen uns mit diesem Format auch vom „klassischen“ Format einer Kundgebung, auf der Reden gehalten werden, unterscheiden – zugunsten einer Form, die auch Menschen BEFRAGT, die sonst nicht öffentlich zu Wort kommen.

Unsere Entscheidung, die wir aus grundsätzlichen Erwägungen und aus organisatorischen Gründen beibehalten, ist also keine Entscheidung gegen bestimmte Personen.

Sie ist völlig unabhängig von Vermutungen oder Kenntnissen über die Teilnahme bestimmter Politiker*innen gefallen. Wir freuen uns, dass zahlreiche Politiker*innen ihre Teilnahme an unseren Veranstaltungen angekündigt haben. Viele haben schon in der Vergangenheit an Veranstaltungen von Herz statt Hetze teilgenommen. Wir freuen uns, dass sie Verständnis für unser Veranstaltungsformat haben und uns als Demonstrationsteilnehmer unterstützen. Das gilt für den Ministerpräsidenten, den stellvertretenden Ministerpräsidenten und weitere Spitzen-Landespolitiker*innen genauso, wie für alle anderen politischen Vertreter der demokratischen Parteien auf Stadt-, Landes- und Bundesebene!

Dieser Konsens betrifft allerdings nur die ‚Hauptveranstaltung‘ von Herz statt Hetze (Demo vom Pirnaischen Platz zum Postplatz + Abschlusskundgebung). Alle anderen Veranstaltungen werden eigenständig durch die jeweiligen Veranstalter durchgeführt. In diesem Rahmen können – in der Verantwortung der einzelnen Veranstaltungen – natürlich weitere Menschen zu Wort kommen. Nach unserer Kenntnis ist das auch geplant. Und das ist auch völlig in Ordnung so!

Bei dieser Gelegenheit bedanken wir uns bei allen für die bisherige gute Zusammenarbeit im Vorfeld des 21. Oktobers.

Wir sehen uns am 21. Oktober 2018 in Dresden bei Herz statt Hetze!

P.S.: Lasst uns gemeinsam und zahlreich nach Dresden fahren! 4 Jahre Pegida – Hass – Ausgrenzung sind genug! Wer von Kamenz mit zur Veranstaltung „Herz statt Hetze“ mitfahren will, meldet sich bitte bei Marion Junge unter marion.junge@slt.sachsen.de. Nur gemeinsam können wir die Politik verändern! Macht mit!

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Pflegenotstand stoppen!

  • Termine und Veranstaltungen

    • Mi, 27. Januar 2021, 10.00 Uhr
      Stilles Gedenken im Herrental Kamenz
    • Do, 4. Februar 2021, 17.00 Uhr
      Digitale Kreisvorstandssitzung DIE LINKE. Bautzen
  • Stoppt Defender 2020!

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login