• Marion Junge
  • junge_web2
  • Marion Junge
  • junge_web3
  • LVV_2
  • web6
  • web5
  • web9
  • Bestattungswald_1
  • VHS HOYWOY
  • Marion Junge
  • 20140821_194837
  • Blütenlauf_Spende
  • Rotes Wahlkampfauto 2014

Für ein Verbot und die Vernichtung aller ATOMWAFFEN – weltweit!

Erstellt am: 9 August, 2015 | Kommentieren

Motiv Plakat Hiroshima 70 Jahre

Liebe Mitstreiter/innen für eine atomwaffenfreie Welt,

die Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki jähren sich 2015 zum 70. Mal. Diese Jahrestage erinnern uns daran, alles uns Mögliche zu tun, damit solche Tragödien sich nicht wiederholen. In diesem Zusammenhang wurden in über 100 Städten bundesweit die Flaggen der Mayors for Peace gehisst.

Die Uhr tickt. Für die Menschheit ist es nach Ansicht führender Wissenschaftler »drei vor zwölf«. Das Wissenschaftsmagazin »Bulletin of the Atomic Scientists« hat im Januar 2015 die Doomsday Clock in New York um zwei Minuten näher an zwölf gerückt, nicht zuletzt auch wegen den kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ostukraine. Drohungen mit Atomwaffen werden auf beiden Seiten laut. Der Zeiger stand zuletzt 1984, auf dem Höhepunkt der atomaren Konfrontation, auf dieser Uhrzeit.

Alle Atomwaffenstaaten planen die Modernisierung ihrer Atomwaffenarsenale. Allein die USA wollen in den nächsten dreißig Jahren 1.000 Milliarden Dollar für atomare Rüstung und neue Atomwaffen ausgeben. Dies betrifft auch die in Büchel/Eifel stationierten Atomwaffen, um sie zielgenauer zu machen – trotz des Beschlusses des deutschen Bundestages im März 2010 über den endgültigen Abzug. Damit wird die Einsatzschwelle dieser neuen Generation von Atomwaffen sinken.

So wichtig in diesem Jahr das Gedenken an die Verbrechen der Atombombenabwürfe 1945 ist, weit wichtiger ist es in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen, wie sehr die Uhr tickt. Wir setzen uns für das Verbot und die Vernichtung aller Atomwaffen ein.

Aus diesem Grund schalten wir neben den Anzeigen in der taz und einer weiteren überregionalen Zeitung am 1. August auch ab Mitte Juli Großplakate in vielen Städten. 1 Großplakat kostet 50 €. Je mehr Patinnen und Paten sich bereitfinden, umso mehr Plakate wird es geben.

Ich bitte Sie und Euch um Ihre/Eure Unterstützung für dieses Projekt: die Schaltung von Zeitungsanzeigen und das Anbringen von 150 Großplakaten bundesweit. Unterzeichne/n auch Du/Sie den Aufruf “ Gedenken reicht nicht – atomwaffenfrei.jetzt!“

Helfen Sie mit und suchen Sie engagierte Menschen aus allen Bereichen der Zivilgesellschaft, Freunde, Bekannte und Verwandte, die den Aufruf ebenso unterzeichnen.

Kommentare

Schreibe eine Antwort





  • Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA unterstützen!

    TTIP_1

  • Termine und Veranstaltungen

    • Mo, 20. November 2017, 16.00 Uhr
      Bürgersprechstunde im Bürgerbüro Kamenz; Grüne Str. 1
    • Mo, 20. November 2017, 18.30 Uhr
      Öffentliche Fraktionssitzung im Bürgerbüro Kamenz
    • Di, 21. November 2017, 10.00 Uhr
      Fraktionssitzung im Sächsischen Landtag
    • Di, 21. November 2017, 16.00 Uhr
      Anstaltsbeirat in Bautzen
    • Do, 23. November 2017, 10.00 Uhr
      Arbeitskreis-Beratung in Dresden
    • Fr, 24. November 2017, 10.00 Uhr
      Wahlkreistag Hoyerswerda mit MdL Marion Junge
    • Fr, 24. November 2017, 18.00 Uhr
      Quatschrunde im Bürgerbüro Kamenz
    • Sa, 25. November 2017, 10.30 Uhr
      Meisterfeier der Handwerkskammer Dresden
    • So, 26. November 2017, 10.00 Uhr
      Politfrühschoppen im Stadttheater Kamenz
    • Mo, 27. November 2017, 17.00 Uhr
      Verwaltungsausschuss im Ratssaal Kamenz
    • Di, 28. November 2017, 18.00 Uhr
      Gesamtmitgliederversammlung DIE LINKE. Kamenz / Radeberg in Radeberg
    • Mi, 29. November 2017, 17.00 Uhr
      Öffentliche Haushaltsklausur im Ratssaal Kamenz
    • Do, 30. November 2017, 13.00 Uhr
      Beratung des Petitionsausschuss im Sächsischen Landtag
  • Kampagne "Das muss drin sein!"


    6606_LinkePV_DasMussDrinSein_Banner_260px

  • Kategorien

  • Archive

  • Links

  • Schlagwörter

  • RSS-Feed

  • Login